Martin
Walde

*1957

Seit vielen Jahren sind Martin Waldes künstlerische Unternehmungen geprägt von Elementen des Zufalls, der Entropie, des Geheimnisvollen. Seine Skulpturen aus Glas und Silikon erweitern den bisherigen Skulpturbegriff. Der plastische Prozess ist in die Entstehung mit eingebunden. Diese Prozesshaftigkeit zeigt sich auch in seinen Zeichnungen. Obsession und Transformation sind die Grundlagen seiner Arbeiten. Ein kommunikativer Prozess verändert die Sichtweise auf den Gegenstand, entweder durch comicartige sprechende Zeichnungen oder durch Handlungsanweisungen in seinen Installationen und Skulpturen.

Der Künstler lebt und arbeitet in Wien.

auf facebook teilen