Michael Frank - Form Follows Function

(an art project in the realm of science)

Im Jahr 2013 bekam ich vom Royal College of Veterinary (RVC) in London den Auftrag, ausgewählte Tierpräparate vom Lanyon Museum zu fotografieren. Die Aufnahmen sollten als didaktische Hilfe für die E-Learning Platform des RVC dienen und daher möglichst einfach und visuell deutlich sein. Da das RVC nach sehr strengen ethischen Grundsätzen handelt und entsprechende Regelungen hat und den Tierschutz sehr ernst nimmt, hatte ich keine moralischen Bedenken solche Präparate zu fotografieren. Dennoch wusste ich nicht genau was zu erwarten war, da ich nie zuvor mit Tierpräparaten in Kontakt gekommen war.

Wie ein Wissenschaftler auf Zeitreise war ich vom ersten Anblick an total fasziniert - die “Wunderkammer” der Spätrenaissance und des Barock war wieder da. Meine Faszination, durch die Augen eines Laien, galt nicht der Erfoschung von wissenschaftlichen Aspekten sondern der künstlerischen Perspektive der Natur. Die Faszination des Unsichtbaren, der Schöpfung Gottes und des Unbekannten waren in all ihrer Schönheit offengelegt. Durch gekonnte Lichtführung und nachträgliche digitale Bearbeitung wurden die Präparate aus ihrem ursprünglichen Zustand, als didaktische Objekte, zu einem künstlerischen Konzept erhoben. Ähnlich wie in dem 1904 veröffentlichten Buch “Kunstformen der Natur” des deutschen Zoologen Ernst Haeckel, liegt der Schwerpunkt dabei in der inhärenten Schönheit der Präparate und deren Verbindung zur Abstrakten Kunst. Gemälde von Jackson Pollock, Giacomo Balla oder Skulputuren von Henry Moore kommen zur Erinnerung. Durch den US amerikanischen Architekten Louis Sullivan inspiriert, habe ich das Projekt “Form Follows Function” betitelt.

Es ist das Gesetz aller organischen und anorganischen, aller physischen und metaphysischen, aller menschlichen und übermenschlichen Dinge, aller echten Manifestationen des Kopfes, des Herzens und der Seele, dass das Leben in seinem Ausdruck erkennbar ist, dass die Form immer der Funktion folgt.

Sullivans Louis „The tall office building artistically considered“,1896

Mittlerweile wurde die Arbeit auf die Kollektionen des Royal College of Surgeons in London, der UCL und des Charite Museum in Berlin ausgedehnt. In den Jahren 2015 und 2016 wurden drei Aufnahmen aus der RVC Serie mit dem Wellcome Image Award ausgezeichnet.

auf facebook teilen